Lange ist es her, dass ich den letzten Beitrag verfasst habe, aber nun ist es mal wieder an der Zeit!

Vergangenen Sonntag war ich mit Freunden im hohen Venn wandern. Wir hatten das schon lange für dieses Wochenende geplant und so war die schlechte Wettervorhersage für uns zwar ein Ärgernis, jedoch kein Hindernis. Ich muss zudem sagen, dass ich schlechtes Wetter beim Wandern im Hochmoor gar nicht so schlimm finde, denn irgendwie passt es ja zur Landschaft und gibt dem Ganzen eine ganz bestimmte Atmosphäre.

Als wir ankamen, sah es allerdings echt ungünstig aus. Es schneite kleine Eiskügelchen und das in einer unglaublichen Intensität.

Zum Glück hörte es schnell damit auf und es blieb nur ein heller Nebel, der die Landschaft verdeckte und eine sehr mystische schöne Stimmung erzeugte.

Dadurch, dass die Temperaturen knapp über dem Taupunkt lagen, schmolz der Schnee bald und der Weg wurde sehr matschig und nass. Einerseits ermöglichte das Wetter dadurch atemberaubend schöne Anblicke, wie zum Beispiel diese glitzernden Regentropfen in den Ästen

Andererseits sorgte es nach ein paar Stunden auch trotz regenfester Schuhe für nasse Füße.

Wir wanderten und fotografierten und wanderten weiter. Es war einfach wundervoll. Die ganze frische Luft, die singenden Vögel und die träumerische Landschaft haben den Tag einfach zu etwas ganz Besonderem gemacht!

DSC_0090

Während es manchmal durch die flache weiter Moorlandschaft ging, führte der Weg uns dann doch wieder durch tiefen Wald. Wann auch immer es eine Wegkreuzung war, so war unser Pfad immer der matschigste und nasseste, jedenfalls kam es uns allen so vor.

DSC_0286

Besonders faszinierend fand ich die ganzen kleinen Pflanzen, die auf dem Waldboden oder am Wegrand wuchsen. Ich hab sie nie zuvor gesehen, aber fand, dass sie wunderbar in den Wald passten und natürlich tolle Fotomotive boten.

DSC_0117

DSC_0062

Auch meine neue kleine Drohne konnte ich trotz des furchtbaren Wetters kurz fliegen lassen und damit ein paar Aufnahmen von einem Bach machen. Wirklich hoch zu fliegen habe ich mich allerdings noch nicht getraut, erst Recht nicht bei dem Wind. Ich denke aber, dass ich mit der Zeit erfahrener und dadurch mutiger mit der Drohne werde und freue mich schon auf weitere kleine Abenteuer mit ihr.

DCIM/105MEDIA/DJI_0040.JPG

DCIM/105MEDIA/DJI_0041.JPG

So schön die Landschaft mit diesem Wetter nun auch war, so freue ich mich doch wenn das Wetter nun bald endgültig wärmer und freundlicher wird und man nicht alle paar Tage doch wieder mit Schnee und Eis oder bitterkaltem Regen rechnen muss.

Am kommenden Wochenende soll es schon wieder so richtig warm werden, aktuell sagt die Vorschau bis zu 22°C voraus. Ich bin gespannt, ob es wirklich so warm wird, falls ja wäre das ein sehr großer Kontrast zu den 1°C am letzten Wochenende… 21°C Unterschied innerhalb von nur 6 Tagen!!!! Ich freue mich so oder so auf das Wochenende und die Erlebnisse und die Begegnungen, die es mir bringen wird.

 

4 Gedanken zu “Hohes Venn

    1. Vielen Dank Jörg, ich war auch schon einmal vorher da, auch im Nebel. Auf unserer Wanderung jetzt am Wochenende sind wir an einer Wetterstation vorbeigekommen, an der eine Infotafel über das Wetter im Venn war. Scheinbar gibt es dort pro Jahr an über 150 Tagen Nebel. Wirklich ein faszinierendes Klima und wunderschön zum Wandern!
      Liebe Grüße, Ina.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s