Am Wochenende war ich endlich wieder draußen!
Durch eine Erkältung und die dringend zu schreibende Bachelorarbeit bin ich nach meinem ersten Post leider nicht mehr so viel rausgekommen, wie ich gehofft hatte.

Bis jetzt!

Aktuell wandere ich mit ein paar Freunden den Neanderlandsteig. Angefangen habe ich bei Etappe 11 und nun ging es weiter mit Etappe 12. Diese Etappen waren beide sehr flach und sind perfekt für Einsteiger wie mich geeignet. Durch die viele Zeit am Schreibtisch bin ich wirklich leicht aus der Puste zu bringen und möchte ins Wandern lieber mit flachen Touren reinfinden. Trotzdem freue ich mich natürlich auch schon auf die etwas hügeligeren Etappen, denn diese werden mich dann erst so richtig herausfordern.

Etappe 12 geht von Hilden nach Düsseldorf Garath und führt durch viel Wald, einen kleinen Flusslauf entlang, über Felder und Wiesen und durch ein Waldgebiet mit Wildschweinen.
Das Wetter zwischendurch war wirklich wechselhaft. Es kamen immer mal wieder dicke schwere Regenwolken, die kurze Schauer brachten. Aber danach kam dann doch wieder die Sonne raus und leuchtete uns den Weg.

Hier nun ein paar Fotos von der Wanderung.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s